top of page
  • AutorenbildNicole B-Z

Aktuelle Themen und Energien im Dezember 2023

Aktualisiert: 7. Dez. 2023

Ihr möchtet wissen, wie die kommenden Themen und Energien lauten, die uns alle auf der Erde in diesem neuen Monat Dezember überwiegend im Alltag prägen werden?


Dafür habe ich für Euch vorab zu diesem Blogbeitrag live gechannelt - und zwar mit unserer geliebten göttlichen Urquelle höchstselbst. Diese nennt man auch Gott, so wie ich es selbst auch tue. ❤️ Das ganze Channeling findet Ihr als Video auf meinem neuen YouTube-Kanal unter @transformationingold.


Hier in diesem Blogbeitrag möchte ich Euch nun ebenso eine Vorschau für die kommenden Themen und Energien im Dezember geben, indem ich die erhaltenen Informationen und Impulse aus dem Channeling nochmal ganz kurz & knackig für Euch aufgreife. Anschließend gehe ich hier auf die besagten Themen persönlich noch tiefer ein und gebe Euch weiterführende Tipps zur Umsetzung an die Hand. ❤️


Diese Zusammenfassung mit persönlicher Vertiefung gibt es für Euch auch zum Anhören auf Spotify in meinem neuen Podcast-Kanal mit dem Titel "Ganzheitliche Veränderungen ganz leicht schaffen!" unter @transformation-in-gold.


Ich möchte Euch nun hiermit ein Hilfsmittel zur Hand geben, um mit den kommenden Themen und Energien ganz souverän und bewusst im Alltag umgehen zu können.

Diese zentralen Themen und Energien im Dezember werden ganz konkret sein: die Rückführung und Besinnung auf das Wesentliche bezüglich sich selbst, seiner Liebsten und der Feiertage im Dezember.

Hierbei handelt es sich grundsätzlich darum, dass man selbst reflektiert und auch in Frage stellt, was bisher gewohnte Normalität war versus was gesunde Normalität eigentlich wäre. Das bedeutet, man schaut sich nun ganz genau an, was eigentlich Sache ist. Dabei helfen diese selbstreflektorischen Fragen allumfassend, um sich selbst ein ganz klares Bild darüber zu verschaffen, um welche Prioritäten es in diesem Monat überhaupt geht:

  • Wie geht es mir selbst hier und jetzt - und zwar ganz ehrlich und ganz aktuell?

  • Wie war mein Jahr bisher für mich?

  • Wo stehe ich jetzt und wo will ich hin?

  • Was ist wirklich noch dringend und akut, um es in diesem Jahr noch zu schaffen UND WAS EBEN NICHT?

Wir sind nun im Dezember diesen Jahres angekommen und wir haben alle ohne jeglichen Zweifel erneut ein sehr anstrengendes und turbulentes Jahr hinter uns. Denn die Energien und Zeitqualität haben sich tatsächlich in diesem Jahr und so auch zunehmend in den letzten Jahren rasant verändert. Manch einer nimmt die Schnelllebigkeit der Zeit momentan so wahr, das ein einziger Tag oft nur noch mit einem einzigen Ein-und Ausatmen zu vergleichen ist. So fühlt es sich zumindest an.


In der Tat spreche ich hier auch aus eigener Erfahrung und von dem, was ich in meinem Umkreis wahrnehme. Es geht darum, dass wir hier einfach mal die Bremse ziehen - und zwar ganz aktiv und selbst. Denn wenn wir es nicht tun, dann passiert es auch nicht! Es ist nun an der Zeit, dass wir grad zu diesem Wendezeitpunkt im Jahr ganz bewusst innehalten und uns einen Moment nehmen, um einmal selbst zu reflektieren, wo wir stehen und worum es uns eigentlich geht.


Daher werden wir wohl in diesem Monat nun auf verschiedenste Arten und Weisen auf genau diese Erkenntnisse gedrängt, sodass wir dazu gebracht werden, auf die Bremse zu drücken, ein paar Gänge runterzuschalten, inne zu halten und um uns zu schauen, um so schließlich uns selbst die wesentlichen Fragen des Lebens zu stellen.


Es geht außerdem auch darum, dass wir eine kollektive Dezember-Energie jetzt endlich aufbrechen, die in den letzten Jahrzehnten und gar Jahrhunderten entstanden ist! Denn bisher ging es allen immer darum, alles noch mit Ach und Krach zu schaffen, was man das ganze Jahr über nicht geschafft hat! Dies war immer verbunden mit vollkommen wahnsinnigem Stress und Druck! Indem jetzt aber jeder Einzelne die Veränderung dessen initiiert - und zwar für sich selbst, somit auch für sein Umfeld und über längeren Prozess und jährliche Wiederholung und Verfestigung dieser Veränderung hinweg schließlich auch für alle!


Wie es im Live-Channeling bereits klar gesagt wurde: jede Veränderung, die wir selbst initiieren, erzielt manchmal sogar sofortige Wirkung und manchmal eben erst später. Jedoch bleibt keine Veränderung ohne Erfolg! Dies liegt auch daran, dass Veränderungen, die mit anderen verbunden sind, immer auch dem Prozess der anderen zusammenhängt und wie sie bei dieser Veränderung mitziehen. Es gibt welche, die man sofort erreicht mit Veränderungsimpulsen, selbst wenn man es gar nicht für möglich hält (= andere können hier auch oft mit ihren unerwarteten, positiven Reaktionen überraschen). Das selbe gilt natürlich auch umgekehrt, wenn andere für diese Veränderungen noch etwas mehr Zeit brauchen in ihren eigenen Erkenntnisprozessen. Sich allerdings abhängig zu machen von den Prozessen und Veränderungen anderer (Achtung auf meine Wortwahl: abhängig machen versus verbunden sein!), das ist per se falsch und sinnlos! Dies hat nämlich zur Folge, dass es dich selbst unglücklich macht und vor allen Dingen dich selbst entmächtigt!


Auf was es ankommt:

fasse den Mut, um für Dich selbst eine Veränderung zu initiieren & akzeptiere, dass jeder sein eigenes Tempo hat und dies auch so in Ordnung ist. Habe die Gelassenheit darüber, wie andere auf Deine Veränderungsimpulse reagieren - mit dem tiefen Wissen, dass jeder in seinen eigenen Prozessen steckt und diese nicht immer mit dem eigenen Prozess harmonieren. Und auch das ist völlig okay so. Bleibe Deiner Grundintention einfach treu und leite die Veränderung unabhängig von anderen so in die Wege, wie es für Dich optimal ist.

Wichtig hierbei ist auch folgende Erkenntnis: es geht hier nicht darum, aus dem Ego heraus zu agieren und anderen zu zeigen, wie es richtig wäre, oder dass man es selbst am besten / besser weiß, oder um anderen was zu beweisen. All dies wäre die falsche Intention! Es ist eine oft sehr feine Facette, die aber einen riesigen Unterschied macht, wenn man aus einer Ego-Intention heraus agiert oder aus der Intention der wahren Selbstliebe! Denn wenn man sich selbst so liebt und wertschätzt, dass man sich der gesunden Selbstfürsorge zuliebe von dem gesund abgrenzt, was nicht gut für einen selbst ist. Dazu gehört auch eine gesunde Kommunikation dessen, was man sich selbst von Herzen wünscht und was man für sein Wohlergehen und Wohlbefinden braucht. Man tut es also mehr für das eigene Wohl und nicht um von anderen ja gehört und erhört zu werden, damit alle anderen dann auch zwingend mitziehen und springen!


Hierzu ein Beispiel für die Umsetzung: "Liebe/r XY, ich habe folgendes festgestellt und möchte das nun gerne mit dir teilen: mir geht es aktuell und im Hinblick auf z.B. die Feiertage so, dass XY => Außerdem spüre ich, dass für mich folgendes ganz wichtig ist für meine Gesundheit: XY und ich für mein persönliches Wohlbefinden folgendes dringend brauche: XY => Ich habe mir dazu überlegt, dass ich XY dafür selbst tun und erfüllen kann, sodass es auch komplett unabhängig ist von allem und allen anderen. => Ich habe auch schon ein paar Ideen und Impulse in petto, die auch für dich/euch möglicherweise ganz gut wären, z.B. XY, jedoch das alles ohne jegliche Erwartungen meinerseits." => Dann einfach schauen, was passiert und es auch einfach passieren bzw. wirken lassen! Sollten hierzu Ego-Reaktionen kommen, dann gilt hier umgehend gesunde Abgrenzung zu betreiben: auch das geht aber respektvoll und doch bestimmt, z.B.: "Stop! Diese Reaktion wird mir und meinem Gesagten nicht gerecht und es ist auch überhaupt nicht zielführend, daher bitte ich dich, dies zu unterlassen. Wenn du dich beruhigt hast und das Ganze für dich selbst auch nochmal reflektiert hast, dann können wir sehr gerne ganz entspannt und gemäßigt weitersprechen. Für mich war es sehr wichtig, dies nun auszusprechen und diese Impulse zu geben. Ich selbst brauch eine Veränderung, dies ist mir nun klar geworden, und um mich selbst nicht zu verraten, muss ich nun auch danach handeln. Entweder wir finden einen gemeinsamen Weg, der sich für uns alle/beide stimmig anfühlt, oder wir gehen da individuelle Wege und respektieren diese Entscheidung von jedem Einzelnen."


Das sind also die Grundpfeiler für Dezember:

  1. Rückblick auf das vergangene Jahr 2023 & auf die Feiertage der Jahre zuvor

  2. Ankommen im Hier und Jetzt & ganz ehrlich/bewusst/achtsam zu sich selbst stehen

  3. Bedürfnisse und Wünsche im Umfeld kommunizieren & entsprechend handeln.


Ich bin zutiefst berührt und dankbar für das hierzugrunde liegende Channeling und die damit erhaltenen Informationen und Impulse. Es möge uns allen nun dabei helfen, diesen Jahresausklang dieses Mal wirklich und endlich ganz besinnlich und achtsam zu gestalten, zu erleben und zu meistern. ❤️


Zusätzlich habe ich auch eine Meditation von unserer göttlichen Urquelle erhalten, die uns mit ganz gezielten Heilimpulsen durch den gesamten Monat Dezember begleiten und unterstützen soll. Diese Meditation findet Ihr direkt im Anschluss zum Podcast auf Spotify unter @transformation-in-gold und zusammen mit dem Live-Channeling auch auf YouTube unter @transformationingold. ❤️


In diesem Sinne wünsche ich Euch allen nun einen ganz wundervollen Dezember und freue mich, dabei an Eurer Seite sein zu dürfen! ❤️


=> Wenn Ihr darüber hinaus eine persönliche Begleitung wünscht, stehe ich Euch als persönliche Coachin & Mentorin für ganzheitliche Veränderungen von Herzen gerne zur Seite, inkl. energetischer Unterstützung, wenn Ihr dies wünscht. ❤️


=> Ihr findet alles über mich und meine Arbeit hier auf meiner Homepage & auf:


Teilt diesen Blogeintrag gerne, wenn Ihr Eure Mitmenschen unterstützen möchtet! ❤️


Von Herzen alles Liebe für Euch alle, Eure Nicole ❤️


(01.12.2023)


Dezember-Kalenderbild mit Lichterkette
Dezember-Vorschau

11 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
Guest
Dec 11, 2023
Rated 5 out of 5 stars.

Mega! Ja es klingt so naheliegend, aber doch ist es so was von an der Zeit, mal ganz neuen Wind in den Dezember generell zu bringen! Danke vielmals für diesen AHA-Moment! 😍

Like
bottom of page